Georg Domian





Eine Zusammenstellung von

Übungen,
       Lektionen,
            Hilfengebung
                 und Unterrichtsbeispielen









Reiten im Gelände

Verhalten in der Natur


Die Vorschriften für das Reiten in der Natur sind umfangreich, nicht immer eindeutig und für jedes Bundesland unterschiedlich. Vor einem Ausritt sollte man sich daher genau informieren, welche gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen für die jeweilige Region gelten.
Grundsätzlich hat jeder das Recht auf Erholung in der freien Natur, aber auch die Verpflichtung mit der Natur und der Lanschaft pfleglich umzugehen und die Belange der Eigentümer zu berücksichtigen. Diese allgemeine Regelung gilt mit Einschränkungen auch für die Reiter.

Die wichtigsten und in den meisten Ländern geltenden Bestimmungen lauten:
Im Wald und in der Feldflur darf nur auf Straßen, gekennzeichneten Reitwegen und für das Reiten geeignete (trittfeste) Wege geritten werden. Radwege, schmale Fuß- oder Wanderwege sowie Sport- oder Lehrpfade dürfen von Reitern nicht benutzt werden. Ebenso Wege, die durch das Reiten.erheblichen Schaden nehmen könnten (z. B. nach starken Regenfällen oder Frostaufbrüchen). Auf Wegen, die für die Allgemeinheit vorgesehen sind, haben Radfahrer und Fußgänger Vorrang. Bei Begegnungen müssen Reiter zum Schritt durchparieren.
Innerhalb des Waldbestandes, das heißt zwischen den Bäumen hindurch, ist das Reiten nicht zulässig. Grabenböschungen, Feuchtbiotope und insbesondere verschneite Felder sind ebenfalls tabu. Für das Reiten über Wiesen oder unbestellte Felder ist die Genehmigung des Eigentümers erforderlich.
In den meisten Bundesländern besteht für Pferde eine Kennzeichnungspflicht.

Anmerkung:
Bitte bedenken Sie, dass durch ein Fehlverhalten Einzelner die gesamte Reiterschaft in ein schlechtes Licht gerückt werden kann. Weitere restriktive Maßnahmen und Einschränkungen wären als Folge nicht auszuschließen. Tragen Sie durch Ihr Verhalten dazu bei, das Ansehen von Pferd und Reiter in der Öffentlichkeit zu fördern. Beachten Sie insbesonders folgende Punkte:
      - Melden Sie unaufgefordert entstandene Schäden und regeln Sie den Schadenersatz.
      - Sprechen Sie andere Reiter an, die sich über die geltenden Regeln hinwegsetzen.
      - Seien Sie freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Ihnen beim Reiten begegenen.
      - Verhalten Sie sich vorbildlich im Umgang mit Ihrem Pferd.